Mrz
27

Vegesack Ausstellungen

Nacht um Nacht – Silke Silkeborg

Freilichtmalerei (bis 19. April)


Nacht um Nacht – Silke Silkeborg
Foto: Sparkasse Bremen

Silke Silkeborg ist Freilichtmalerin wie Fritz und Hermine Overbeck es waren, anders als diese arbeitet sie jedoch nachts. Damit fügt sie der langen Tradition der Freilichtmalerei, die viel zu lange selbstverständlich als „Tag-Malerei“ begriffen wurde, eine neue Facette hinzu. Ihre Werke entstehen unter besonderen Herausforderungen: Wie malt man im Dunkeln? Wie geht man damit um, dass das Licht, das man zum Arbeiten braucht, zugleich die Dunkelheit vertreibt? Wie begegnet man dem Unheimlichen und den Gefahren nächtlichen Alleinseins in der Natur?
Silkeborgs Werke reflektieren ein fast schon ausgestorbenes Phänomen: Angesichts wachsender Lichtverschmutzung gibt es kaum noch Regionen in Deutschland, die nachts wirklich dunkel sind. Dunkelheit wird zur Seltenheit, zum schützenswerten Kulturgut. Die Künstlerin lässt sich von der Dunkelheit herausfordern: In welchen Farben und Schattierungen kommt sie daher? Wie lässt sie sich im Gemälde evozieren? Wie zeichnen sich nachts die allgegenwärtigen Lichter urbaner Landschaften ab?
In einer Gegenüberstellung der Nacht- und Mondscheinbilder von Fritz Overbeck mit den Arbeiten von Silke Silkeborg entsteht ein Dialog über die Bedeutung und Darstellungsform des Dunkels, über die Präsenz des Menschen in der Natur und über die Bedingungen und Grenzen des Freilichtmalens.


zur Übersicht

Overbeck-Museum

Altes Packhaus Vegesack • Alte Hafenstr. 30
T: 04 21 / 66 36 65

SPOT durchsuchen