Stadtteilmarketing Hemelingen, Gerhard Schulz

Hemelingen: „Fünf Teile sind das Ganze“

Stadtteilmanagerin Birgit Benke über einen aufstrebenden Bezirk

Der Stadtteil Hemelingen – das sind Arbergen, Hastedt, Hemelingen, Mahndorf und Sebaldsbrück. Diese fünf Ortsteile haben verschiedene Gesichter und somit eine Vielfalt an Zielgruppen und Themenschwerpunkten. Trotzdem ist es eine Einheit, die auch so wahrgenommen werden soll. Unter dem Slogan „Fünf Teile sind das Ganze“ leitet Birgit Benke das Stadtteilmarketing seit fast sechs Jahren. Sie betont: „Uns ist es wichtig, das Wir-Gefühl zu stärken.“

Als eine kommunikative Schnittstelle zwischen Handel, Gewerbe, Wirtschaft, Verwaltung, Politik sowie den Bürgerinnen und Bürgern in Hemelingen sieht sich die Stadtteilmanagerin. Sie agiert als Einzelkämpferin, teilweise unterstützt durch Praktikantinnen und Praktikanten oder Azubis. „Unsere Aufgabe ist es, den Standort zu stärken, Netzwerkarbeit zwischen den Ortsteilen zu leisten, die Attraktivität zu steigern und eine Informations- sowie Moderationsrolle einzunehmen“, stellt sie einige Kernbereiche heraus.

Grundlage bietet unter anderem eine umfangreiche Website, auf die Birgit Benke sehr stolz ist. „Wir sind der

Foto: Stadtteilmarketing Hemelingen

einzige Stadtteil mit einem eigenen Veranstaltungskalender, der von den Akteuren kostenfrei bestückt werden kann und sich immer größerer Beliebtheit erfreut “, betont sie. Insgesamt habe die Homepage im Monat um die 8000 bis 9000 Besucherinnen und Besucher.

Foto: Stadtteilmarketing Hemelingen, Gerhard Schulz

Nicht nur die Website, auch das Stadtteilmarketing hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt. „Als ich vor fünf Jahren angefangen habe, hatten wir etwa 40 Mitgliedsbetriebe – heute sind es 150“, sagt Benke, die vorher das Schlachte Marketing geleitet hat und sich in ihrer aktuellen Rolle sehr wohl fühlt. „Es ist eine spannende und vielseitige Arbeit, die aber auch nicht immer einfach ist. Teilweise ist einiges an Überzeugungsarbeit notwendig. Wir haben viele tolle Ecken, und das ‚he! Stadtteilmagazin‚ hilft auch im Printbereich nachhaltig, die Angebote nun schon seit vier Jahren darzustellen.“

Langweilig wird es dabei nie, denn in Hemelingen sind viele neue Potenziale, die noch schlummern und vorangetrieben werden können. Im Bereich Freizeit und Gewerbe können sich einmal jährlich auf dem Stadtteilfest „Hemelinger Vielfalt“, kurz HEVIE, viele Aussteller im Messezelt oder Freigelände vor- und darstellen. Um deren Organisation kümmert sich die Stadtteilmanagerin ebenfalls. Aber auch Themen wie mietbare Flächen oder der Einzelhandel zählen zu ihren Aufgaben. „Wir versuchen immer, den Standort und somit den Einzelhandel zu stärken. Dafür lassen wir uns stets etwas Neues einfallen.“

Ein Stadtteil mit vielen Gesichtern

Fotos: Stadtteilmarketing Hemelingen, Gerhard Schulz

Birgit Benke blickt erwartungsvoll in die Zukunft: „Ich möchte weiter das Miteinander in den Ortsteilen und somit das Gemeinschaftsgefühl stärken“, sagt sie. „Dabei ist es mir wichtig, die hohe Qualität sowie das Persönliche zu bewahren – jeder kann mit seinen Anliegen zu mir kommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Alena Staffhorst

Von Alena Staffhorst

Egal, ob im Bürgerpark, am Werdersee oder im Blockland – ich bin am liebsten in Laufschuhen oder auf dem Rennrad unterwegs.

Mehr Artikel von Alena

SPOT durchsuchen

Top-ImmobilieImmobilien

Überseestadt ! Bürofläche im 4. Obergeschoss

61.5 m²2.0 ZimmerBaujahr: 1890
28217 Bremen115.000 €
×