Pressefoto des Jahres – Objektiv
Pixabay

„Foto! Foto!“ – herausragende Bremer Pressebilder

Der DJV und die Sparkasse Bremen zeigen Ausstellung mit prämierten Motiven

Lokaler Journalismus ist weiterhin enorm wichtig für die Gesellschaft. In Zeiten wachsender sozialer Netzwerke, in denen oft eher Meinung statt Fakten dominieren, wächst seine Bedeutung sogar. Großer Bestandteil des Lokaljournalismus sind dabei Pressefotos. Denn ein Bild vermittelt Stimmungen schneller, als ein Text es kann. Welche Motive in den vergangenen Jahren einen besonderen Eindruck in der Bremer Presselandschaft hinterlassen haben, zeigt die Ausstellung „Foto! Foto!“.

Der Landesverband des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV Bremen) und die Sparkasse Bremen haben gemeinsam den „Bremer Fotopreis 2017/2018“ ausgelobt. Noch bis zum 28. Januar 2020 sind die Siegermotive und  alle eingereichten Bilder (teils digital) im FinanzCentrum Am Brill zu sehen. Für die Auswahl der prämierten Bilder war eine Jury zuständig. Franz Berding (Art Direktor beim Weser-Kurier), Christoph Linne (Chefredakteur der Nordsee-Zeitung), Kunsthistorikerin Dr. Katerina Vatsella, Prof. Fritz Haase von Haase & Knels (Atelier für Gestaltung) und Peer Rüdiger (Medienhaven) wählten ihre Favoriten aus 150 Einsendungen. Auszeichnungen gab es zudem in den fünf Kategorien Land & Leute, Kultur, Regionales, Wirtschaft und Politik. Bedingung für die Teilnahme war zum einen der Bezug zum Land Bremen und der Region. Zum anderem mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hauptberuflich im  Bildjournalismus tätig sein.

„Pressefoto des Jahres“: Einblick in eine außergewöhnliche Situation

Pressefoto des Jahres – Christian Kosak
Einen Einblick in intime Augenblicke gewährt das „Pressefoto des Jahres“. Christian Kosak hat dafür den schwerkranken Bremer Tobias Laatz und seine Familie begleitet. Christian Kosak

Der Preis für das „Pressefotos des Jahres“ ging an Christian Kosak. Er hat im Rahmen einer Reportage Tobias Laatz begleitet. Der 35-jährige Familienvater ist an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS erkrankt. Dadurch bleibt ihm nur noch wenig Lebenszeit. Das Motiv zeigt ihn im Krankenbett, an dessen Fußende gerade seine Tochter gefüttert wird. Die Jury begründete ihre Wahl folgendermaßen: „Christian Kosak ist nah genug dran, um in einem Bild die Geschichte einer Familie zu dokumentieren, für die sich praktisch alles um Krankheit, Trauer und Tod dreht. Er wahrt zugleich die journalistische Distanz, die nötig ist, um so authentisch wie möglich die Spuren von Menschlichkeit und Normalität einzufangen, die in so außergewöhnlichen Situationen schwer zu entdecken sind.“

Pressefoto des Jahres – Karsten Klama
Karsten Klamas Motiv ist Gewinner der Katogorie Kunst. Es zeigt Katharina Dacreis, Jakob Weth und Lena Heins. Die Kunststudierenden haben ein Video zu dem Thema erstellt, in welches Bild von uns selbst wir uns verlieben. Karsten Klama
Pressefoto des Jahres – Joans Kakó
Joans Kakó ist Preisträger der Kategorie Regionales. Dafür war er ganz nah dran während einer Feuerwehrübung bei Edeka Food Service in Weyhe-Dreyhe. Joans Kakó

Die Ausstellung „Foto! Foto!“ ist noch bis zum 28. Januar 2020 im FinanzCentrum Am Brill zu sehen. Alle Siegermotive sind während der normalen Öffnungszeiten zugänglich. Eine Sonderführung findet am Mittwoch, 15. Januar, ab 15 Uhr statt. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich: telefonisch (0421/179-0) oder per E-Mail (vk-anmeldung@sparkasse-bremen.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Alena Mumme

Von Alena Mumme

Ich bin Tagenbaren – meine Eltern und Großeltern sind also wie ich in Bremen geboren und aufgewachsen. Nur spannende Reisen locken mich aus meiner gemütlichen Heimatstadt.

Mehr Artikel von Alena

SPOT durchsuchen